Bruschetta

Aktualisiert: 25. Feb. 2020

Dieser wunderbar frischen Tomatenmasse mit knackigem Brot kann ich kaum wiederstehen. Muss ich glücklicherweise auch nicht, denn es sind kaum Zutaten enthalten, die gegen einen üppigen Konsum sprechen!

 
 

Bruschetta

Benötigte Hilfsmittel: Essensprozessor/ Mixer

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

Menge: reicht für ca. 15

Bruschetta


Zutaten

40 g Haferflocken

40 g geschälte Mandeln

10 Basilikumblätter (gross)

2 Knoblauchzehen (geschält)

50 ml Olivenöl

5 (Rispen-) Tomaten (mittelgross)

2 EL geriebener Bergkäse

Salz, Pfeffer, Paprika


 

Zubereitung

  1. Die Mandeln in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten, bis sie golden sind.

  2. Alle Zutaten in den Essensprozessor/ Mixer geben und pürieren bis eine einheitliche - aber nicht komplett glatte - Masse entsteht. Tipp: falls etwas mehr Biss und Stückchen erwünscht sind: eine Hand voll Nüsse und eine Tomate bis zum Schluss aussparen und dann nur einige Male pulsieren, bis die Stückchen die gewünschte Grösse erreicht haben und gut verteilt sind.

  3. Die Masse mit den Gewürzen abschmecken.

  4. Das Brot in Scheiben schneiden und mit Olivenöl beträufeln.

  5. Die Brote auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180° Celsius für 15- 20 Minuten backen (immer wieder kontrollieren, dass die Brote nicht zu dunkel werden).

  6. Schliesslich die Masse auf die Brote geben und nach Lust und Laune mit Basilikumblättern garnieren.


Zusätzliche Anmerkungen

Die Sauce kann auch erhitzt werden und schmeckt auch als Pastasauce (z.B. zu einer Tagliatelle) wunderbar. Ich würde empfehlen, kurz vor dem servieren noch einige kleine Mozzarellawürfel in die Sauce zu geben...







Viel Spass mit diesem Rezept, welches sich besonders gut für einen geselligen Abend mit Freunden oder einen Apero eignen.


Franziska


#Bruschetta #Tomaten #Apero #Snack #italienisch




18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Blueberry Pancakes

Vegan Bounty Bites