(Vegane) Zucchini Lasagne

Aktualisiert: Feb 21

Diese Lasagne präsentiert sich wesentlich leichter als das Original, da sie weder Béchamel-Sauce, Pasta oder Käse enthält. Die Zucchini-Streifen bieten eine cremige Alternative zu den Pastaplatten und statt Bolognese habe ich auf eine Belugalinsen-Tomatensauce gesetzt... Die wohl beste Komponente einer Lasagne, die Kruste, basiert auf Hefeflocken, die einen käsigen Geschmack garantieren.

Lassagne

glutenfrei, vegan

Küchenhelfer: scharfes Messer, Backform (z.B. Cakeform)

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Menge: für 2 Personen


Zutaten

2 Zucchinis


Sauce

1 Karotte

1 Zwiebel

2 Tomaten

120 g vorgekochte Belugalinsen

2 EL Tomatenpaste (gelöst in 100 ml Wasser)

Salz, Pfeffer, Chili

10 g frische Petersilie/ Basilikum

1 EL Rapsöl


Kruste

2 EL Hefeflocken

1 EL Hafer-/ Vollkornmehl

1/2 EL Rapsöl

50 ml Wasser

Salz, Pfeffer

3 EL (Soja-) Joghurt


Zubereitung

  1. Die Zucchinis halbieren und der Länge nach so fein wie möglich in Scheiben schneiden. Die Scheiben leicht salzen und für ca. 2 Stunden ziehen lassen.

  2. Die Karotten und Zwiebeln fein hacken und im erhitzen Rapsöl anbraten für ca. 5 Minuten (bei mittlerer Hitze).

  3. Die Tomaten in Würfel schneiden und dazugeben. Etwas einkochen lassen und dann restlichen Zutaten dazugeben, abschmecken und ca. für 5-10 weitere Minuten einkochen.

  4. Die Zutaten für die Kruste (bis auf das Joghurt) mischen.

  5. Die Zucchini-Streifen in der Form auslegen (je nach Dicke ca. drei Schichten).

  6. Auf die Zucchinis eine Schicht Sauce verteilen, dann nochmals Zucchini und nochmals Sauce.

  7. Auf der Sauche das Joghurt verteilen und zuletzt die Hefeflockenmischung darauf geben.

  8. Die Lasagne bei 220° Celsius im vorgeheizten Ofen für ca. 25 Minuten bei Unter- und Oberhitze backen.

Zusätzliche Anmerkungen

Zum Überbacken kann auch Käse verwendet werden (z.B. Parmesan).


#Lasagne #Zucchini #Linsenbolognese #vegan #glutenfrei


42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Veganes "Rührei"