Heidelbeer-Cashew-Törtchen

Diese Törtchen müssen nicht gebacken werden, sind erfrischend und damit perfekt geeignet für einen frühlingshaften bzw. sommerlichen Nachtisch. Sie sind voller guter Inhaltstoffe und trotzdem ein wahrer Genuss...

 
 

Cashew-Törtchen

vegan, glutenfrei

Küchenhelfer: kleiner Essensprozessor, Silikon-Muffinform

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Ruhezeit: 4 Stunden

Menge: für 5 Personen


Zutaten Boden

40 g Haferflocken Cashews

5 entsteinte Datteln

1 EL Kokosnussöl

1 EL Zitronensaft

1 EL Nussbutter

1 EL Chiasamen

Prise Salz


Zutaten Kuchenmasse

125 g Cashews

4 EL Zitronensaft

1 EL Ahornsirup

25 g Heidelbeeren

2 EL Kokosnussöl

Prise Salz

Schale einer Bio-Zitrone


Zutaten Gelee

3 EL Zitronensaft

1 EL Ahornsirup

40 g Heidelbeeren

1 EL Ahornsirup

1/4 TL Agar Agar

Prise Salz

 

Zubereitung Boden

  1. Die Zutaten in einem kleinen Essensprozessor pürieren, bis eine einheitliche Masse entsteht.

  2. Die Masse auf dem Boden der Form verteilen und mit einem Löffel festdrücken.


Zubereitung Kuchenmasse

  1. Die Cashews für 10 Minuten in kochendem Wasser/ für 4 Stunden in kaltem Wasser quellen lassen.

  2. Das Wasser abgiessen.

  3. Alle Zutaten (ausser die Beeren) in einen kleinen Essensprozessor geben und pürieren, bis eine cremige, einheitliche Masse entsteht.

  4. Ca. 1/2 der Masse auf den vorbereiteten Boden verteilen.

  5. 1/2 der Masse mit den Beeren mischen und in einen Spritzbeutel abfüllen.

  6. Die Zutaten für das Gelee in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen.

  7. Die flüssige Sauce verteilen und dann kaltstellen bis das Gelee hart ist.

  8. Die restliche Beerenmasse mit dem Spritzbeutel darauf verteilen.

  9. Für ca. 4 Stunden ins Gefrierfach geben.

  10. Im Kühlschrank auftauen lassen (für ca. 2 Stunden, wenn möglich über Nacht).

 

#Cashews #Cashewkuchen #vegan #glutenfrei #Dessert #Törtchen #Heidelbeeren





12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Vegan Bounty Bites

Apfelbrot